„Der Mittelstand ist der bessere Arbeitgeber“

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Der Mittelstand ist der bessere Arbeitgeber“

Planat ist ein ERP-Branchenprimus aus dem Mittelstand und bietet solide Aussichten

Der Arbeitsmarkt vor allem für IT-Fachkräfte ist umkämpft und wird regelmäßig durch Branchenriesen dominiert, die Bewerber meist schon direkt an den Universitäten vereinnahmen. Die Enttäuschung kommt dann hinterher: „Der Mittelstand ist der bessere Arbeitgeber. Diese Unternehmen haben eine Größe, in der sich einzelne Mitarbeiter entfalten können, und mehr vom Unternehmensablauf kennenlernen als in einem Box Office“, sagt Christian Biebl, Geschäftsführer von Planat. Das mittelständische Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von ERP-Software für produzierende Unternehmen. Der Großteil der Kunden stammt ebenso aus dem Mittelstand – der wirtschaftlichen Stütze der Bundesrepublik. 3,5 Millionen Unternehmen in Deutschland zählen zu den Mittelständlern, und insgesamt fast 60 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeiten in diesen Unternehmen. Kein Wunder, dass auch 81,7 Prozent aller Ausbildungsplätze im Mittelstand zu finden sind.

Erfolgreich ausbilden, Nachwuchs schaffen

Auch Planat bildet aus und schafft sich so einen Teil Nachwuchs für die Entwicklung der Software sowie Umsetzung der Kundenprojekte. Während der Ausbildung werden die jungen Menschen intensiv betreut und tragen auch frühzeitig eigene Verantwortung. Auch Absolventen steigen mit mehr Eigen- und Projektverantwortung ein. Einem ERP-System kommt dabei elementare Bedeutung zu, es vereint alles Wissen und alle Vorgänge wie Prozesse in einem Unternehmen. „Ein ERP/PPS- System wie unser FEPA ist eine komplexe Unternehmenssoftware, die alle Geschäftsabläufe auf einer Plattform vereint. Das verhilft Unternehmen zu mehr Transparenz, Planbarkeit und drastischer Einsparung von unproduktivem Zeitaufwand. Diese Projekte von der Analyse bis zur Implementierung sind spannend und herausfordernd“, erklärt Christian Biebl von Planat.

Kurze Wege, schnelle Entscheidungen

Der Mittelstand genießt noch weitere Vorteile gegenüber Konzernen und Großunternehmen: Die Wege sind kurz, und während CEOs meist unnahbar im höchsten Stockwerk sitzen, ist der Geschäftsführer und oftmals in Personalunion auch Inhaber eines kleineren Unternehmens stets für seine Mitarbeiter greifbar. „Anders wäre es nicht möglich, und nur so können wir Innovationen schnell umsetzen. Denselben Anspruch haben wir auch unseren Kunden gegenüber – schnell und dynamisch umzusetzen, was den Unternehmen im Alltag Vorteile verschafft“, so Christian Biebl. Austauschbarkeit wird im Mittelstand ebenso klein geschrieben – während im Konzern bei strategischen Leitungsentscheidungen oftmals ganze Geschäftsbereiche abgestoßen oder geschlossen werden, sind bei kleinen und mittelständischen Unternehmen alle Hände an Deck gefragt und werden auch sicher benötigt.