Werbung wird kaum gemessen

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Mittelstands-Studie: Werbung wird kaum gemessen

Frankfurt am Main, 23. November 2011 – Beinahe drei Viertel (72 Prozent) der mittelständischen Handwerks- und Dienstleistungsfirmen in Deutschland schalten zumindest gelegentlich Werbung in Anzeigenblättern, Tageszeitungen oder Branchenbüchern. Über die Hälfte (54 Prozent) der handwerklichen und dienstleistenden Mittelständler gehen davon aus, dass sie insgesamt hierfür mehr als 500 Mio Euro jährlich ausgeben. Ein gutes Viertel (28 Prozent) hält dies sogar für ein Milliardengeschäft. Dennoch muss die Mehrheit (62 Prozent) einräumen, dass für sie der Erfolg dieser Anzeigenwerbung etwa in Form neuer Kunden überhaupt nicht messbar ist. Nicht einmal ein Viertel der Handwerker und Dienstleister (21 Prozent) sind sicher, über Anzeigen in Zeitungen und Branchenverzeichnissen neue Kunden für das eigene Angebot zu interessieren. Diese frappierende Diskrepanz zwischen Werbeausgaben und Erfolg zeigt der aktuelle „Werbereport Dienstleistungsgewerbe 2011/12“ auf, der die lokalen Marketing aktivitäten von lokalen Dienstleistern wie bspw. Handwerker, Finanzberater auch Ärzten in Deutschland untersucht. Die gemeinsame Studie des Institut für Marketing und Kommunikation (imk) und der auf Mittelstandsmarketing spezialisierten Internetfirma WinLocal basiert auf der bundesweiten Befragung von 1.600 Betrieben sowie 1000 Verbrauchern.

Demnach geben lokale Dienstleister in Deutschland pro Jahr über 1000 Euro für lokale Anzeigenwerbung aus, meinen drei Viertel der Befragten. 45 Prozent gehen sogar von mehr als 2000 Euro jährlich hierfür aus. Bei angenommenen 2000 Euro Werbebudget gewinnt die Firma dadurch zwischen 10 und 20 Neukunden im Jahr, schätzt knapp die Hälfte aller Befragten. Lediglich etwas mehr als ein Viertel geht von mehr als 20 neuen Kunden jährlich aufgrund lokaler Anzeigen aus.

Den (klassischen) Printanzeigen steht Online-Werbung gegenüber, die laut Report von knapp der Hälfte (43 Prozent) der lokalen Dienstleister in Deutschland genutzt wird. Die Mehrheit (60 Prozent) geht davon aus, dass hierfür auf den einzelnen Betrieb nicht mehr als 500 Euro im Jahr an Kosten zukommen. Ein gutes Drittel (36 Prozent) geht sogar von Kosten von unter 100 Euro pro Jahr aus. 29 Prozent geben an, den Erfolg ihrer Online-Werbemaßnahmen in der einen oder anderen Weise zu kontrollieren. Aber lediglich 3 Prozent (!) lassen sich von dem von ihnen beauftragten Online-Vermarkter einen Report geben, der den Erfolg (oder Misserfolg) messbar nachweist. Über ein Viertel (27 Prozent) weiß eigenen Angaben zufolge gar nicht, dass die Messbarkeit bei Online-Werbung möglich ist. 71 Prozent führen gar keine Erfolgskontrolle durch.

„Einer der entscheidenden Unterschiede zwischen Offline- und Online-Werbung, die viel leichtere Erfolgskontrolle, wird von beinahe drei Viertel der handwerklichen und dienstleistenden Mittelständler in Deutschland vollkommen ignoriert“, stellt imk-Akademieleiter Thomas Kunke fest.

winlocal (www.winlocal.de) ist eines der führenden Unternehmen für lokale Dienstleister, die messbar mehr Neukunden im Internet gewinnen möchten. Dazu nutzt das Unternehmen alle im Internet gebotenen Möglichkeiten des Online-Marketings von Empfehlungsmarketing über professionelle Ad-Words Kampagnen bis hin zur optimalen Positionierung im Google-Branchenbuch Google Places. Die Angebote können je nach Schwerpunkt der Unternehmen kombiniert werden. winlocal.de berichtet tagesaktuell und transparent über die Erfolge der Kampagne für den lokalen Dienstleister. Das Internetunternehmen winlocal.de ging aus dem bekannten Empfehlungsportal KennstDuEinen.de hervor.

Das imk, Institut für Marketing und Kommunikation (www.imk.de), ist eine der führenden Akademien für Markenmacher und für Karrieren in Marketing, Kommunikation und Werbung. An den Standorten Berlin und Wiesbaden sowie bei Partnern in London und Miami sind aktuell rund 200 Studierende im dualen Studium mit integrierter Ausbildung, im Aufbaustudium „Kommunikationsmanagement“ als Vollzeit- oder Abendstudium und im Wochenendstudium „International MBA in Management & Communications“ eingeschrieben.

Weitere Informationen: winlocal GmbH, Solmsstraße 75, 60486 Frankfurt, Tel. 069-9778459-0, Fax 069/9778459111, E-Mail: info@winlocal.de, www.winlocal.de

Presse-Agentur: euro.marcom dripke.pr, Tel. 0611 – 973150, EMail: team@euromarcom.de