Deutsche sparen bei Weihnachtsgeschenken

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Umfrage: Deutsche sparen bei Weihnachtsgeschenken

* Laut einer repräsentativen Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young plant jeder Deutsche im Schnitt nur noch 213 Euro für Geschenke auszugeben

* Um trotzdem bei Anzahl und Qualität der Geschenke keine Einbußen hinnehmen zu müssen, greifen Verbraucher verstärkt auf gebrauchte Artikel zurück

* Laut Christian Wegner vom Onlineshop medimops.de ergeben sich hier Einsparmöglichkeiten von bis zu 90 Prozent gegenüber der UVP

Berlin, 24. November 2011 – Die Deutschen wollen dieses Jahr bei den Weihnachtsgeschenken sparen: Laut einer repräsentativen Umfrage der Beratungsgesellschaft Ernst & Young plant jeder Deutsche im Schnitt nur noch 213 Euro für Geschenke auszugeben. Im Vorjahr 2010 waren es noch 232 Euro. Um trotzdem bei Anzahl und Qualität der Geschenke keine Einbußen hinnehmen zu müssen, greifen Verbraucher laut Christian Wegner vom Onlineshop medimops.de dieses Jahr verstärkt auf gebrauchte Artikel zurück. Hier ergeben sich Einsparmöglichkeiten von bis zu 90 Prozent gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP). medimops.de gehört zur Momox GmbH, dem größten Online-Ankaufsservice für Bücher, CDs, DVDs, Computer- bzw. Konsolen-Spiele und Elektronik in Deutschland.

„Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Verbraucher offensichtlich verunsichert. Gerade in Krisenzeiten neigen die Bundesbürger zu mehr Sparsamkeit und greifen vermehrt auch auf Gebrauchtwaren zurück“, erläutert Christian Wegner, der Gründer und Geschäftsführer von medimops.de ist. Dementsprechend stark ist die Nachfrage unter www.medimops.de in der Vorweihnachtszeit angestiegen. „Schnäppchen-Jäger finden unter dem mehr als 1,8 Millionen Posten umfassenden Sortiment aktuelle Neuerscheinungen sowie Lieblingsstücke zum Bestpreis“, erläutert Wegner.

Doch die Verbraucher hätten dazu gelernt. Nicht jeder preisgünstige gebrauchte Artikel wird auch als Schnäppchen angesehen. „Konsumenten haben mittlerweile auch bei Gebrauchtwaren hohe Ansprüche an die Qualität.“ Für medimops.de ist dieses neue Qualitätsbewusstsein laut eigenen Angaben ein Wettbewerbsvorteil, handelt es sich bei den im Online-Shop angebotenen Artikeln um qualitätsgeprüfte Ware. Diese werden beim Ankauf auf Funktionsweise und Aussehen kontrolliert und anschließend zum Wiederverkauf angeboten.

Dementsprechend lukrativ sind die Angebote. Wer beispielsweise Hape Kerkelings Kultbuch „Ich bin dann mal weg“ bei medimops.de bestellt, hat bei einem Preis ab 1,99 Euro eine Ersparnis von 90 Prozent (gebundene Ausgabe, Neupreis 19,90€). Ähnliche Potentiale sind auch bei CDs oder DVDs vorhanden. So spart der Verbraucher beim Erwerb der Robbie Williams-CD „Greatest Hits“ (2006) satte 75 Prozent, James Bond-Fans beim Kauf der „Casino Royale“-DVD immerhin noch 69 Prozent.

Täglich kommen bei medimops.de bis zu 50.000 neue Artikel ins Sortiment. Als Zahlungswege stehen neben Paypal unter anderem auch sofortueberweisung.de, die Kreditkarte und das Lastschriftverfahren zur Verfügung. Alle gebrauchten Artikel werden auf Funktionsfähigkeit geprüft. Liegt der Bestellwert über 20 Euro, so ist die Lieferung für den Kunden kostenfrei. Die Ware wird per Post innerhalb von drei Tagen geliefert.

medimops.de ist mit 1,8 Millionen Artikeln auf Lager der Onlineshop mit der größten Auswahl an gebrauchten Medienartikeln wie Bücher, DVDs, CDs sowie Konsolen- und Computer-Spiele in Deutschland. medimops.de wurde 2006 durch Christian Wegner in Berlin gegründet und gehört zur Momox GmbH. An zwei Standorten in Berlin und Brandenburg arbeiten derzeit ca. 400 Mitarbeiter.

Weitere Informationen: medimops.de, Timm Langhorst, Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin, Tel.: 0334 / 230 801501, E-Mail: presse@medimops.de, Internet: www.medimops.de

PR-Agentur: euro.marcom pr, Tel.: 0611 / 97 31 50, E-Mail: team@euromarcom.de