Uhrenindustrie: Schweizer Unternehmerschaft investiert in alte Uhrwerke

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Uhrenindustrie: Schweizer Unternehmerschaft investiert in alte Uhrwerke

Andrin Hofmann, Rolf Soiron und Rolf Gerber investieren in den Werkeschatz von DuBois et fils

Basel/Le Locle, 14. November 2018 – Drei namhafte Schweizer Unternehmer und Connaisseurs haben in die älteste Uhrenfabrik der Schweiz, die Philippe DuBois et fils SA, investiert. Andrin Hoffmann, Rolf Soiron und Rolf Gerber gehören zur Wirtschaftselite des Landes. Neben dem Investment bilden die drei Unternehmer auch den Beginn des DBF Investor Board. „Wir freuen uns, dass wir so erfahrene Wirtschaftsführer für uns gewinnen konnten. Mit den jetzt zur Verfügung stehenden Mitteln sind wir ein Stück weit näher daran, unseren Schatz – das Lager mit 230.000 unbenutzten, historischen Uhrwerken – erfolgreich nutzbar zu machen und die ersten Uhren zu bauen“, sagt Thomas Steinemann, CEO von DuBois et fils. Das erste neue Modell mit Vintage-Herz wird eine Dreizeigeruhr mit einem Felsa 4007 aus den 1960er Jahren sein.

Schweizer Unternehmergeschichte

Rolf Soiron erlangte Bekanntheit durch seine Karriere bei Unternehmen wie Holcim oder als Verwaltungsratspräsident der Lonza. Er zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsführer der Schweiz. Rolf Gerber blickt als langjähriger Finanzexperte auf eine außergewöhnlich erfolgreiche Laufbahn in Banken zurück, darunter die UBS und die LGT Bank in Singapur. Andrin Hofmann bringt als Verwaltungsrates der Markant Finanz AG und weiterer anderer Unternehmen umfangreiche Erfahrungen und Netzwerke in der Finanzwelt ein. DuBois et fils geht mit dem Investor Board einen weiteren Schritt in die Zukunft der Luxusgüterindustrie: Nachhaltige Produkte mit einzigartigen Uhrwerken der besten Schweizer Hersteller der 1950er bis 1980er Jahre – bevor die Quarzkrise die Industrie nachhaltig negativ beeinflusste.

Luxus in Zukunft

Für CEO Steinemann bestätigt der Einstieg der drei Wirtschaftsführer die Strategie der letzten Jahre, das Unternehmen digital und nachhaltig aufzusetzen. Im vergangenen Jahr erlangte DuBois et fils den Zugriff auf den größten Uhrwerkeschatz der vergangenen 30 Jahre. „Hersteller wie Adolph Schild, Enicar, Felsa oder Tissot haben hochpräzise Uhrwerke mit langer Lebensdauer konstruiert. Besser kann ein Markenkern nicht in die heutige Zeit passen: Die Brücke zwischen einer modernen Luxusuhr mit einem auch nach heutigen Maßstäben hochwertigem Uhrwerk, für das keine natürlichen Ressourcen mehr geopfert werden müssen“, sagt Thomas Steinemann. Um den Schatz allerdings komplett zu heben, sind noch weitere Investoren nötig. Sowohl das in der Personenzahl limitierte Investor Board sucht noch Mitglieder, parallel bietet die Uhrenfabrik weitere Aktienpakete, um einen weiteren Meilenstein zu schaffen: 1.000 Crowd-Investoren rund um die Welt, die teilhaben an der Zukunft von DuBois et fils.

Die Philippe DuBois & Fils SA (www.duboisfils.ch) ist die älteste Uhrenfabrik der Schweiz und Hersteller von streng limitierten Kleinserien. Die Fabrik besteht seit 1785, im Jahr 2013 erhielt das Unternehmen neuen Schub durch ein einzigartiges Crowdfunding-Projekt. Seitdem sind über 900 Crowd-Investoren an DuBois et fils beteiligt, mit limitierten Zeitmessern mit einer Auflage zwischen 11 und 99 Stück ist die Marke weltweit erfolgreich. Zu der besonderen Exklusivität der Uhren kommt der Fund von mehr als 230.000 unbenutzten, historischen Uhrwerken, die sich DuBois et fils sichern konnte.

Weitere Informationen: Philippe DuBois & Fils SA, Hirzbodenweg 95, CH-4052 Basel / Grande Rue 22, CH-2400 Le Locle, Tel. +41 (0)61 266 1785 7 E-Mail: info@duboisfils.ch

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150,
E-Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de

Wenn Sie keine Pressemeldungen mehr zu diesem Unternehmen erhalten möchten, antworten Sie bitte auf diese E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“.