Datendiebstahl: Diese Branchen sind bedroht

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Datendiebstahl: Diese Branchen sind bedroht

Vor allem Banken und IT sind laut Studie „Digitalisierung und sichere Kommunikation 2018“ von Angriffen auf das Datenmaterial betroffen

Berlin, 12. April 2018 Die Geschäftszweige Banken und das Finanzwesen (66 Prozent) sowie IT und Entwicklung (59 Prozent) sind von IT-Kriminalität sowie von Datendiebstahl betroffen. Dieser Meinung sind zumindest die IT- und Sicherheitsexperten, die im Auftrag der OCULD Solutions GmbH (www.uworkx.com) für die Studie „Digitalisierung und sichere Kommunikation 2018“ um ihre Meinung gebeten worden waren. „Dass bei dieser Frage vor allem die Banken genannt werden, entspricht der gängigen Vermutung, dass es Hackern meist nur ums Geld geht. Doch Datendiebe haben unterschiedliche Vorstellungen, warum sie an Datenmaterial kommen möchten. Und diese reichen von der simplen Freude an der Zerstörung bis hin zur Wirtschaftsspionage“, warnt Björn Schwabe vor einer zu einseitigen Betrachtung der Thematik. Schwabe ist ehemaliger Penetration-Tester und Entwickler der Ende-zu-Ende verschlüsselten Kommunikationsplattform UWORK.X.

Befürchtungen sind breit gefächert

Tatsächlich ist, so die Expertenmeinung, die Bedrohung in nahezu jeder Branche zumindest präsent. 41 Prozent nannten „Medizin“ als einen gefährdeten Bereich. Pharma und Chemie folgen mit 39 Prozent. 38 Prozent sprechen sich für die höchstmögliche Bedrohung in Maschinen- und Konstruktionsbüros aus. Schwabe teilt vor allem die Befürchtungen der befragten IT-Experten im Gesundheitssektor. „Gerade in der Medizin tut ein sauberes Sicherheitsmanagement Not, hier sind schließlich schnell Menschenleben in Gefahr“, so Schwabe. In der Gesundheitsbranche zeige sich der große Einfluss der Informationstechnologie besonders deutlich und verlange nach konsequenten Verschlüsselungsmaßnahmen. „Immer mehr medizinische Geräte sind inzwischen von der Informationstechnologie abhängig, laufen automatisiert oder haben zumindest eine enge Verbindung zum gesamten Netz. Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen tragen zum Wohle ihrer Patienten die Verantwortung, die hierin enthaltenen Daten sowie deren Funktionsweise verlässlich zu schützen“, so Schwabe.

Transport und Logistik ist Schlusslicht

Schlusslichter des Gefahrenrankings bilden für die Befragten die Branchen Transport und Logistik (22 Prozent) sowie Rechtsprechung (24 Prozent). Daten der Immobilienbranche sehen 34 Prozent der Befragten in Gefahr, während 31 Prozent eher Angriffe auf den Bereich „Reise“ verbuchen. Weniger als ein Drittel der IT-Experten nannten „Umwelt und Energie“ als Herausforderungen für den Datenschutz (27 Prozent). Bei 26 Prozent fiel der Begriff der Design- und Werbeagenturen als beliebtes Angriffsziel.

 

UWORK.X (www.uworkx.com) vereint in einer Anwendung hochsicheren Chat, Mail und Aufgabenplanung. Die Softwarelösung ist Ende-zu-Ende verschlüsselt und bietet so das höchstmögliche Sicherheitsniveau zur Anwendung in Unternehmen oder Institutionen sowie im privaten Nutzungsbereich. UWORK.X bietet höchste Sicherheit bei dem Austausch von Daten zwischen Nutzern unabhängig von deren Standort. Aktuell ist die hochsichere Lösung als Anwendung für Windows-Betriebssysteme (ab Windows 7.0, 32- und 64-Bit) erhältlich. Bis Sommer des Jahres 2018 wird die Lösung durch mobile Clients für die gängigen Betriebssysteme iOS, MacOS und Android komplettiert.

Weitere Informationen: OCULD Solutions GmbH, Pariser Platz 4a, 10117 Berlin, Tel.: +49 30 340 603 840, Web: www.uworkx.com, www.oculd.com, E-Mail: presse@uworkx.de

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150, E-Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de

Attachments
Filetype pdf

OCULD Studie Digitalisierung und sichere Kommunikation 2018 Infografik Branchen

Download PDF