Neues Buch „Apple Car“

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Neues Buch „Apple Car“

Andreas Dripke: „Eine amüsante Spekulation mit weitreichenden Folgen.“

„Apple Car – Wie der iKonzern das Auto neu erfindet“, Andreas Dripke, 284 Seiten, ISBN 978-3947818433, Verlag DC Publishing

Frankfurt, 23. Juni 2021 – „Dieses Buch ist nicht von Apple autorisiert und verrät Geheimnisse, die Apple niemals preisgeben wollte“, prangt es auf der Titelseite des neuen Buchs „Apple Car – Wie der iKonzern das Auto neu erfindet“. Die UNO-Denkfabrik Diplomatic Council, in der das Werk erschienen ist, will damit jeder Verwechslungsgefahr, es handele sich um ein offizielles Buch von Apple, vorbeugen. Tatsächlich handelt es sich um 284 Seiten pure Spekulation darüber, ob, wie und wann die iCompany in den Automobilmarkt einsteigen wird. Hierzu hat der Autor Andreas Dripke akribisch alle Fakten zusammengetragen, die bekannt sind, um seine These zu stützen: Apple wird den Automobilmarkt künftig ebenso revolutionieren wie einst das iPhone den Handymarkt. Haargenau analysiert er, welche Charakteristika in der DNA von Apple seit den Tagen von Steve Jobs verankert sind, und zieht daraus Schlussfolgerungen für das iAuto. In zahlreichen Parallelen zum Einstieg von Apple in andere Produktkategorien vom Musik- bis zum Uhrenmarkt entwirft der Autor eine verblüffend konkrete Skizze des künftigen Apple Cars.

Die traditionellen Autohersteller kommen in dem Buch nicht gut weg. Statt sich auf den vom Autor erwarteten Generalangriff von Apple vorzubereiten, hätten sie lediglich Tesla im Visier. Wörtlich heißt es über die Autobauer: „Sie freuen sich, wenn es ihnen gelingt, zu Tesla aufzuholen oder gelegentlich sogar im einen oder anderen Detail Tesla zu überholen. Den wahren Angreifer – Apple – ignorieren sie. Diese Ignoranz wird die Automobilbranche teuer zu stehen kommen.“ Andreas Dripke bezeichnet sein Werk als „eine amüsante Spekulation mit weitreichenden Folgen“.

ANFORDERUNG VON REZENSIONSEXEMPLAREN FÜR JOURNALISTEN

Journalisten können Rezensionsexemplare per E-Mail an presse@diplomatic-council.org anfordern. Wir bitten um Verständnis, dass diese ausschließlich als E‑Book zur Verfügung gestellt werden. Um eine Nachricht mit dem Link zur Veröffentlichung an presse@diplomatic-council.org wird höflichst gebeten.

Weitere Informationen: www.diplomatic-council.org/de 

Presseagentur: euromarcom public relations, E-Mail: team@euromarcom.de