TeamDrive empfiehlt sich gegen Bußgelder

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

TeamDrive empfiehlt sich gegen Bußgelder

TeamDrive gibt Garantie auf Konformität mit der Datenschutz-Grundverordnung

Hamburg, 18. Februar 2021 – Bußgeldbescheide im Wert von rund 160 Millionen Euro wegen Verstößen gegen den Datenschutz haben Unternehmen in Europa im Jahr 2020 erhalten. In Deutschland sollen es rund 50 Millionen Euro gewesen sein. „Wer immer noch glaubte, die Aufsichtsbehörden würden bei Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung nicht so genau hinsehen, wurde 2020 eines Besseren belehrt“, sagt Detlef Schmuck, Geschäftsführer des Hamburger Datendienstleisters TeamDrive GmbH. Das Unternehmen gibt seinen Kunden eine „Garantie auf Konformität mit der Datenschutz-Grundverordnung“.

Über die DSGVO hinausgehend erfüllt der TeamDrive-Service laut Anbieter auch die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD). „Verletzungen der GoBD interessieren in der Regel zwar nicht die Datenschützer, aber dafür die Finanzämter umso mehr“, sagt Detlef Schmuck. Zudem rechnet sich TeamDrive zu einem „sehr sehr kleinen Kreis“ (Schmuck) von Unternehmen, deren Datendienst die höchsten deutschen Anforderungen an den Datenschutz und die Daten­sicher­heit gemäß Paragraph 203 Strafgesetzbuch für Berufsgeheimnisträger wie Anwälte oder Steuer­berater erfüllt.

Wichtige Grundlagen hierfür bilden eine konsequente Anwendung des Zero-Knowledge-Prinzips und eine lückenlose Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Zero Knowledge bedeutet, dass der Anbieter keine Schlüssel zu den Kundendaten besitzt, so dass selbst bei einem Cyberangriff die Datendiebe nicht an lesbare Kundendaten herankommen. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umfasst die Endgeräte und Übertragungswege sowie die Datenspeicherung in einem Rechenzentrum, das sich in Deutschland befindet. „Die Daten unserer Kunden verlassen zu keinem Zeitpunkt die Bundesrepublik, weder physisch noch rechtlich“, versichert Detlef Schmuck. Zudem wird von sämtlichen Kundendaten fortlaufend ein Backup erstellt. Dadurch können Kunden, deren Daten etwa durch einen Cyberangriff zerstört werden, diese jederzeit wieder herstellen.

 

TeamDrive gilt als „sichere Sync&Share-Software made in Germany“ für das Speichern, Synchronisieren und Sharing von Daten und Dokumenten, weil sie den Hochsicherheitsanforderungen gem. Paragraph 203 Strafgesetzbuch für Berufsgeheimnisträger entspricht. Grundlage bildet eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die gewährleistet, dass nur der Anwender selbst die Daten lesen kann – weder TeamDrive noch irgendeine Behörde auf der Welt kann die Daten entschlüsseln. Dies ist seit Anfang 2020 sogar mit dem Datenschutzgütesiegel „EuroPriSe“ bestätigt. Diese technische und rechtsverbindliche Sicherheit wissen über 500.000 Anwender und mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen zu schätzen, von der Industrie über das Gesundheitswesen sowie Wirtschafts- und Steuerberatung bis hin zur öffentlichen Verwaltung. TeamDrive unterstützt Windows, Mac OS, Linux, Android und iOS.

Weitere Informationen: TeamDrive Systems GmbH,
Max-Brauer-Allee 50, 22765 Hamburg,
E-Mail: info@teamdrive.com, Internet: www.teamdrive.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611-973150,
E-Mail: team@euromarcom.de, Internet: www.euromarcom.de,
www.facebook.com/euromarcom (like if you like-:)