TeamDrive: verteilt arbeiten, zentral speichern

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

TeamDrive: verteilt arbeiten, zentral speichern 

DSGVO-konform: Auf dem Notebook offline arbeiten, ohne die Daten verteilt zu speichern und dabei sicher und vertraulich zusammenzuarbeiten

Informationen unterwegs auf dem Notebook offline bearbeiten und dennoch die Daten ausschließlich in der Cloud speichern – diesen scheinbaren Widerspruch hat TeamDrive gelöst. Durch ein automatisches Clean-up bei virtuellen Laufwerken ist sichergestellt, dass man einerseits mit den Daten am lokalen Rechner arbeiten kann und andererseits diese nach Abschluss der Bearbeitung von diesem PC oder Notebook gelöscht und nur auf dem zentralen Cloudserver gehalten werden. Dadurch wird verhindert, dass Datenbestände auf unterschiedlichen Rechnern verteilt„herumliegen“. Letzteres wäre nämlich mit der Datenschutz-Grundverordnung keineswegs in Einklang zu bringen, sofern es sich um personenbezogene Informationen handelt.

Eine sichere Zusammenarbeit im Team, mit verschiedenen Rechnern und auch mit Geschäftspartnern über Unternehmensgrenzen hinweg, ist hiermit ohne zusätzlichen Aufwand gegeben. Auf eigene Server oder teure VPN Leitungen kann komplett verzichtet werden.

Im Unterschied zu ähnlichen Services von US-Wettbewerbern liegen die Daten bei TeamDrive ausschließlich, hoch verschlüsselt in deutscher Hand – das gilt nicht nur für die Server, sondern auch für den Anbieter, die Hamburger TeamDrive GmbH. Geschäftsführer Detlef Schmuck betont: „Als deutsches Unternehmen unterliegen wir ausschließlich der deutschen Gesetzgebung“, und grenzt ab: „Viele US-Firmen werben mit Servern in Deutschland und wollen darüber hinwegtäuschen, dass sie naturgemäß der US-Gesetzgebung unterliegen. Dazu gehören der US Patriot Act und der US Cloud Act, die beide US-amerikanischen Behörden Zugang zu den Datenbeständen von US-Firmen einräumen.“ In jedem Fall, auf dem Notebook wie in der Cloud, sorgt TeamDrive mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung dafür, dass Unbefugte mit den Daten nichts anfangen können, selbst wenn sie diese erbeuten sollten. Wird das Notebook etwa gestohlen, kommen die Diebe dennoch unter keinen Umständen an die Informationen in lesbarer Form heran.