Bodo Möller Chemie startet Initiative FASt (Future Automobile Solutions) für die Mobilität der Zukunft

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

 

Bodo Möller Chemie startet Initiative FASt (Future Automobile Solutions) für die Mobilität der Zukunft

Hochleistungsfähige Werkstoffe zur Umsetzung alternativer Antriebstechnologien

Offenbach am Main, 4. Juni 2019 – Die stark expandierende Bodo Möller Chemie Gruppe geht einen Schritt in die Zukunft: Mit der Initiative FASt (Future Automobile Solutions) vereint das Spezialchemikalienunternehmen Applikationen und die dazu nötigen Prozesse für elektrische und hybride Verkehrsmittel, die den CO2-Ausstoß drastisch reduzieren sollen. Dazu gehören auch Zukunftstechnologien wie Near Field Communication (NFC), Smart Communication und – Solution sowie Smart Connectivity. „Smart ist der Sammelbegriff für engmaschig vernetzte Industrien und Fertigungstechnologien für die mobilen Lösungen der Zukunft, die wesentlich mehr Material- und Applikationswissen für die Entwicklung und laufende Produktion erfordern. Mit unserer Initiative bieten wir ein Zukunftslabor für die Anwender“, sagt Frank Haug, CEO der Bodo Möller Chemie Gruppe. Mit dieser Grundlage erwartet die Bodo Möller Chemie Gruppe eine Umsatzverdoppelung auf 200 Millionen Euro, ein Großteil davon mit Produkten für die wachsende alternative CO2 neutrale Mobilität.

Smart Materials

Den chemischen Werkstoffen kommt dabei im Zuge von Leichtbau, Produktionseffizienz, Isolation und Einbau der Batteriepacks, Thermomanagement und -sicherheit eine wachsende Bedeutung zu. Auch die Ladeinfrastruktur unterliegt der Herausforderung, neben elektrischer Sicherheit auch einen effizienten und schnellen Ausbau mit vorkonfektionierten Baugruppen zu ermöglichen. Auch im 3D-Druck entwickelt sich die Technologie immer schneller – ob Rapid Prototyping oder moderne Serienproduktion: Die Drucktechnik ist fortgeschritten und ermöglicht mit den passenden Druckmedien sehr hochwertige Ergebnisse.

Know-How-Partner

Dem Geschäftsbereich CASE – Coatings, Adhesives, Sealants und Elastomers hat die Bodo Möller Chemie GmbH zudem mit Florian Krückl einen eigenen Vice President Global Business Management vorangestellt, der sich dem globalen Ausbau des Vertriebs- und Partnernetzes widmet. Damit einher geht die neue Devise des Spezialunternehmens für Chemikalien: „Together for the future!“ Für Bodo Möller Chemie steht auch die veränderte Industriewelt hinter diesem Motto: „Warenlieferung gegen Bestellung ist bereits lange nicht mehr unsere Aufgabe. Wir bieten ein eigenes Fortbildungsprogramm, ein Adhesive Competence Center, und umfassendes Anwendungs- und Zertifizierungswissen“, beschreibt Frank Haug die Ausrichtung der Bodo Möller Chemie Gruppe.

 

Mit 45 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien ist die Bodo Möller Chemie Gruppe (www.bm-chemie.de) führender Partner namhafter globaler Chemiekonzerne, darunter Huntsman, DowDuPont, HB Fuller, BASF und Henkel. Zu den Produkten des Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplaste (Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze sowie Composite-Materialien. Eine eigene Produktionsstätte und eigene Labore für kundenspezifische Formulierungen und Anwendungstests ergänzen das Portfolio von Bodo Möller Chemie mit Hauptsitz in Offenbach. Durch gezielte Beratung und kundenspezifischen Service vor Ort bieten die Experten von Bodo Möller Chemie ihren Kunden optimale Produktlösungen für die individuellen Anforderungen verschiedener Branchen.

Weiterführende Informationen: Bodo Möller Chemie GmbH, Frau Melanie Lang
Tel.: +49 (0) 69 838326 103, E-Mail: m.lang @bm-chemie.de, Web: www.bm-chemie.de

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel.: +49 (0) 611 973150,
E-Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de

Bildmaterial
Spezialkleber mit zwei Komponenten zum Einsatz im Automotive-Bereich, zur Einsparung von Gewicht und Erlangung höchster Festigkeit. © Bodo Möller Chemie Gruppe

Download

© Bodo Möller Chemie Gruppe

Download