Sprachspezialist Spitch kommt nach Deutschland

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Sprachspezialist Spitch kommt nach Deutschland

Nach kometenhaftem Aufstieg in der Schweiz segelt Spitch weltweit auf Expansionskurs

Berlin / Frankfurt, 13. Februar 2019 – Das Schweizer Unternehmen Spitch, das als einer der technologisch führenden Anbieter von Sprachsystemen gilt, expandiert nach Deutschland. Ende 2014 gegründet, hat Spitch ein Team mit mehr als 50 Jahren Erfahrung bei der Forschung und Entwicklung von Sprachtechnologien zusammengestellt. Die daraus resultierende Führungsrolle umfasst alle wesentlichen Gebiete dieser Technologie einschließlich automatischer Spracherkennung, Text-to-Speech-Synthese, Sprachbiometrie, Informationserfassung und Natural Language Understanding. Diesen Vorsprung haben sich zahlreiche große Schweizer Unternehmen zunutze gemacht, von den Schweizer Bundesbahnen SBB über die Swisscom und die Swisscard bis hin zu Amag, dem größten Automobilhändler in der Schweiz.

Nach dem kometenhaften Aufstieg in der Schweiz segelt Spitch auf Expansionskurs in weitere Länder, darunter Deutschland. Mit einem Vertriebs-, Marketing- und Supportteam für Deutschland trägt der Anbieter den hiesigen Kundenanforderungen Rechnung. Zielgruppe sind neben Behörden vor allem Unternehmen in den Branchen, in denen sich der Einsatz von Sprachtechnologien besonders anbietet. Dazu gehören Call und Contact Center, Banken, Versicherungen, Telekommunikation, Automobil, Transport, Gesundheitswesen und weitere Marktsegmente. Die Berater von Spitch helfen dabei, für jeden Anwendungsfall das passende Sprachsystem auszuwählen, Geschäftsprozesse darauf abzustimmen und die Renditekalkulation vorzunehmen sowie beim Projektmanagement und bei maßgeschneiderten Anpassungen, betont der Anbieter.

„Der Einsatz professioneller Sprachsysteme ermöglicht Kosteneinsparungen von bis zu 100 Prozent bei vollständiger Automatisierung und führt mit immer besserer Technologie zu einer deutlichen Steigerung der Kundenzufriedenheit“, erklärt Georg Theunissen, Director Sales & Consultancy DACH bei Spitch.

Die Schweizer Wurzeln kommen den deutschen Kunden zugute: Spitch ist der einzige weltweite Hersteller, dessen Sprachsystem Schwizerdütsch versteht. Was auf den ersten Blick sehr spezialisiert klingt, stellt in Wirklichkeit einen gravierenden überregionalen Wettbewerbsvorteil dar: Für eine Software, die Schwizerdütsch kann, ist kein Dialekt und keine Fachsprache gleich welcher Region und egal welcher Branche zu schwierig, heißt es bei Spitch.

Software- und Systemhäusern, die ihre Systeme um Sprachtechnologie anreichern und sich im stark wachsenden Markt der Sprachsysteme profilieren wollen, bietet Spitch eine Partnerschaft an. „Obgleich jeder eine Story zu erzählen weiß, bei der die Spracherkennung einmal nicht richtig funktioniert hat, ist unbestritten, dass Sprachsteuerung verbunden mit Künstlicher Intelligenz zu den wachstumsstärksten Marktsegmenten der nahen Zukunft überhaupt zählt“, sagt Georg Theunissen.

Spitch: Das Schweizer Unternehmer Spitch gehört zu den technologisch führenden Entwicklern und Anbietern von Sprachsystemen für Unternehmen und Behörden. Die Systeme von Spitch sind heute schon in allen wesentlichen Branchen in Verwendung, in denen sich der Einsatz von Sprachtechnologien besonders anbietet. Dazu gehören Call- und Kontaktzentren, Banken und Versicherungen, Telekommunikationsfirmen, die Automobil- und Transportbranche, das Gesundheitswesen sowie der öffentliche Dienst. Der Einsatz professioneller Sprachsysteme ermöglicht Kosteneinsparungen bis zu 50 Prozent und führt mit immer besserer Technologie zu einer Steigerung der Kundenzufriedenheit. Auf der Kundenliste von Spitch stehen bspw. die Schweizer Bundesbahnen SBB, Swisscom, die Swisscard und Amag, der größte Automobilhändler in der Schweiz.

Weitere Informationen: Spitch AG, Kreuzstrasse 54, 8008 Zürich, Schweiz.
Tel. + 41 44 542 82 66, E Mail: info@spitch.ch, Web: www.spitch.ch

PR-Agentur: euromarcom public relations, Tel. +49 611 – 973150,
E-Mail: team@euromarcom.de , Web: www.euromarcom.de,
www.facebook.de/euromarcom (like if you like-:)