Tabea Dripke wird Vorsitzende der Diplomatic Council Students Organisation

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Tabea Dripke wird Vorsitzende der Diplomatic Council Students Organisation

Frankfurt, 9. Februar 2012 – Das Diplomatic Council (DC, www.diplomatic-council.org) hat Tabea Dripke zur Vorsitzenden der Diplomatic Council Students Organisation (DC-SO) ernannt. Die 20jährige übernimmt damit bei dem globalen Think Tank mit Sitz in Den Haag die weltweite Verantwortung für die Führung der diplomatischen Jugendorganisation. Tabea Dripke bezieht ihren Dienstsitz in Reading bei London. Das Diplomatic Council Students Organisation nimmt ausdrücklich nicht nur Jugendliche auf, die sich für eine Laufbahn im diplomatischen Dienst interessieren, sondern Studenten aus aller Welt, die Interesse an einer internationalen beruflichen Karriere haben. In ihrer neuen Funktion berichtet Tabea Dripke direkt an den Gründungspräsidenten des Diplomatic Council, Seine Exzellenz Buddhi Athauda, Botschafter des Landes Sri Lanka in Den Haag.

Die neue diplomatische Jugend-Chefin blickt selbst auf eine internationale Ausbildung zurück. An der International School of Frankfurt (ISF) hat sie ihr International Baccalaureate Diploma mit Auszeichnung bestanden. Der häufig als „Internationales Abitur“ bezeichnete Titel ist ein weltweit anerkannter Bildungsabschluss, der von der in Genf ansässigen International Baccalaureate Organisation vergeben wird. Anschließend hat Tabea Dripke an der University of Reading „International Marketing and Consumer Behaviour“ studiert und in diesem Rahmen zahlreiche Delegations- und Pressereisen mit organisiert und begleitet. Während des Studiums war sie in mehreren Ländern bei dem internationalen Agenturnetzwerk European Marketing Communications sowie bei der Agenturgruppe Brandscape engagiert und hat unter anderem für Lufthansa, Samsung und Vodafone Marketingkonzepte mit entwickelt.

Im Rahmen der neuen Tätigkeit wird Tabea Dripke eng mit Prof. Dr. Walter Gora zusammenarbeiten, der das International Human Resources Forum im Diplomatic Council leitet. Ziel ist es unter anderem, talentierte Studenten gemäß der in den Statuten des Diplomatic Council festgelegten Völkerverständigung auf internationalen Karrierewegen zu unterstützen. Dies gilt für Laufbahnen sowohl inner- als auch außerhalb des Diplomatischen Dienstes.

Das Diplomatic Council (www.diplomatic-council.org) mit Hauptsitz in Den Haag geht auf eine Initiative des Botschafters von Sri Lanka, seine Exzellenz Buddhi Athauda, zurück. Der Think Tank ist zur Förderung der internationalen Völkerverständigung gegründet worden und handelt gemäß der Charta der Vereinten Nationen. Als Mitglieder sind ausdrücklich nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport und Politik.

Weitere Informationen und Kontakt: www.diplomatic-council.org