Wo DocWallet endet beginnt TeamDrive

Veröffentlicht am: von euromarcom Team

Wo DocWallet endet beginnt TeamDrive

Deutsche Post AG Sync-Dienst DocWallet stellt zum Ende 2018 den Dienst ein: TeamDrive Systems bietet 25%-Rabatt für Umsteiger

Hamburg, 20. November 2018 – Der Dokumentenmanager DocWallet schließt zum 31. Dezember 2018 seine Türen. Für ehemalige DocWallet-Kunden bietet der Hamburger Sync&Share Dienstleister TeamDrive den Einstieg in das eigene, erweiterte System zu Sonderkonditionen. Alle bisherigen Kunden von DocWallet erhalten bis zum 31. Dezember 2019 bei einem Umstieg zu TeamDrive einen Rabatt von 25 Prozent auf die Listenpreise. (Der Rabatt gilt für das 1. Jahr). „DocWallet-Nutzer wissen bereits, wie entscheidend der Schutz von Daten ist. Umso wichtiger ist jetzt ein problemloser Anbieterwechsel: TeamDrive herunterladen, Inhalte abspeichern und mit einem Klick in einen TeamDrive Space umwandeln. Anschließend Daten im DocWallet Safe löschen und den Account deaktivieren“, erklärt Detlef Schmuck, Geschäftsführer des Sync&Share Dienstes TeamDrive Systems GmbH (www.teamdrive.com).

DocWallet Alternative TeamDrive

Das System DocWallet konzentrierte seine Leistungen auf das Dokumentenmanagement. TeamDrive bietet seinen Kunden sogar noch weitere Funktionen. Neben der Dateiverwaltung und der Synchronisation genutzter Daten erhalten TeamDrive-Kunden zusätzlich ein Tool für Collaboration und Datensicherung. Das ermöglicht unter anderem, Nutzern Zugriffsrechte zuzuteilen oder abzusprechen. Anders als bei DocWallet werden die Daten in den Ordnern überwacht und von TeamDrive automatisch synchronisiert. Eine manuelle Synchronisation ist nicht mehr notwendig. Auch Archivfunktionen werden über den TeamDrive Host Server zur Verfügung gestellt und sind je nach Bedarf beliebig skalierbar. Auf Daten kann so jederzeit zugegriffen und die Historie verfolgt werden. Das entlastet nicht zuletzt unternehmenseigene Kapazitäten.

Absolute Datensicherheit

Neben den Funktionen, die den Arbeitsalltag erleichtern, schreibt TeamDrive Sicherheit groß. Auch das erleichtert Unternehmen das Tagesgeschäft, schließlich wird in jeder Firma durch strikte Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geregelt, wie mit Daten umzugehen und deren Sicherung zu gewährleisten ist. Die TeamDrive-Lösung ist sowohl DSGVO als auch GoBD konform. Daten werden bei TeamDrive Ende zu Ende verschlüsselt. Und das nicht nur bei der Speicherung, sondern auch während des Transfers. Alle Daten, die den Rechner verlassen, werden vor der Übertragung verlustfrei komprimiert und mit einem symmetrischen Schlüssel (AES-256) codiert.

Für weitere Fragen zum Aufbau des Systems oder zum Prozedere des Umstiegs stehen die TeamDrive-Experten unter sales@teamdrive.com beratend zur Verfügung.

TeamDrive gilt als die „sicherste Sync&Share-Software der Welt made in Germany“ für das Speichern, Synchronisieren und Sharing von Daten und Dokumenten, weil sie den Hochsicherheitsanforderungen gem. Paragraph 203 Strafgesetzbuch für Berufsgeheimnisträger entspricht. Grundlage bildet eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die gewährleistet, dass nur der Anwender selbst die Daten lesen kann – weder TeamDrive noch irgendeine Behörde auf der Welt kann die Daten entschlüsseln. Diese technische und rechtsverbindliche Sicherheit wissen über 500.000 Anwender und mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen zu schätzen, von der Industrie über das Gesundheitswesen sowie Wirtschafts- und Steuerberatung bis hin zur öffentlichen Verwaltung. TeamDrive unterstützt Windows, Mac OS, Linux, Android und iOS.

Weitere Informationen: TeamDrive Systems GmbH, Max-Brauer-Allee 50, 22765 Hamburg, E-Mail: info@teamdrive.com, Internet: www.teamdrive.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel.: 0611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de, Internet: www.euromarcom.de

Wenn Sie keine Pressemeldungen mehr zu diesem Unternehmen erhalten möchten, antworten Sie bitte auf diese E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“.